Experimentelles gestalten mit Körpern

Die „ Öe“
Kunst am und mit dem Körper 

Kunst am und mit dem Körper ist mein Medium,
um neue Arten
des Erlebens für mich und mein Umfeld zu entdecken und zu vermitteln. 

Ich liebe Menschen, die an ihrer Persönlichkeit, also geistiger
Selbstständigkeit, Freiheit und Echtheit arbeiten.
Über künstlerische Darstellung jeglicher Art versuche ich meinen
Mitmenschen einen Raum zum Denken, Genießen und Leben zu geben.

Es freut mich, wenn sich  Menschen etwas aus meiner Arbeit mitnehmen können. 

Bei meinen Performances geht es mir darum, dass sich Menschen in andere Welten entführen lassen und jeder für sich daraus schöpft, die Darsteller ebenso wie die Betrachter. Wer Spaß an dem hat was er tut, kann diesen Zauber auch an andere weiter geben. 

In erster Linie geht es darum, Freude zu verbreiten, zu faszinieren und auch zum Denken und Leben anzuregen. Ich möchte die Menschen auf eine Stimme in ihrem Inneren ansprechen und ein Stück ihrer selbst wachrütteln, damit sie wieder darauf aufmerksam werden.
Leider geht in dieser schnelllebigen Zeit oft der Bezug zu sich und der Umwelt verloren und ich versuche wieder Zeit und Impulse zu setzen, um sich zu spüren und auszutauschen. Meine Projekte stellen sich für mich als eine wichtige Aufgabe dar, um mich zu erfahren und um anderen Menschen mehrere neue Perspektiven zu zeigen, die sie bis jetzt noch nicht in Betracht gezogen haben. Durch Gespräche kann ich auch selbst neue Einblicke gewinnen, oder die Bestätigung für meine Beobachtungen. 

Auf der Bühne selbst versuche ich meine Darsteller nach ihren eigenen Stärken und Wesen einzusetzen, was unsere Performance lebendig macht und ihnen, wie auch mir, die Möglichkeit gibt, diese Wesen zu entfalten, kennen zu lernen und ein großes Stück Selbsterfahrung, das einem zukünftig das Selbstbewusstsein stärkt, daraus mitzunehmen.
jeder Mesch birgt mehrer Aspekte in sich und es war immer schon meine Leidenschaft, diese auch sichtbar zu machen:


ich.jpg

Ich hoffe, dass mancher dadurch bestärkt wird sich auszuleben, kennen zu lernen und daran zu wachsen. Ob manche, wie ich, die Magie der Schöpfungskraft in den Alltag integriert oder durch bewußteres Wahrnehmen ihre Blockaden lösen können   – der Weg den ich gehe und zeige führt in ein authentisches, spürbares, lebendiges Leben.

Ich lebe und wachse in meiner Kunst !

Als Tänzerin versuche ich die Freude und Aufmerksamkeit auf die Menschen ausstrahlen zu lassen,
da heutzutage vieles einfach nebenbei abgehandelt wird ist es für viele eine Faszination
wenn etwas echt ist und mit Herz gelebt wird.
So entführe ich Menschen in den Zauber anderer Welten: ob es nun 1000 und eine Nacht, ein mittelalterliches Festmahl oder ein Sommernachtstraum ist – ich lade die Besucher ein, mitzuträumen.

In meinen Avantgardistischen Performances zeigen meine Darstellungen verschiedenster Beziehungsbilder u. verschiedenen Wesen der Menschen bzw. Umgangsformen und die durch die Gesellschaft verschobenen und verformten Abarten davon - Missverständnisse, die als Beziehungsart verkannt werden (da sie keinen tatsächlichen Bezug nehmen, sondern Umwege) und die ewige Sehnsucht nach den Echten und tatsächlich vorhandenen Beziehungen. 

Die Inspiration beziehe ich aus der Beobachtung der unterschiedlichen Lebens- und Lernformen im Umgang mit mir und meiner Umwelt aus möglichst vielen Perspektiven, sowie aus meiner Reaktion auf verschiedene Situationen.